zum Hauptinhalt zum Nebeninhalt zur Hauptnavigation zur Bereichsnavigation zur Servicenavigation zur Suche zur Fußzeile
Servicenavigation
Sitemap   |    Highlandermagic.de   |    International forum   |    RSS 2.0 Feed von MagicPlayer.org    
Herzlich Willkommen!

Latest blog entries

Show the latest of altogether 14412 posts from our international forum:

Useravatar of SirGalahad

User: SirGalahad
Time: 15.07., 17:57 o'clock
Board: Announcements
Subject: Highlander Masters Westfalen 05.08.18

Useravatar of WitH-FuLL-Force

User: WitH-FuLL-Force
Time: 15.07., 14:21 o'clock
Board: Reports
Subject: Re: Metagame Masters 12, Berlin (39 players)

Useravatar of WitH-FuLL-Force

User: WitH-FuLL-Force
Time: 15.07., 14:14 o'clock
Board: Banned List & Rules
Subject: Re: Changing the effect of our watchlist, to make it more meaningful?

Useravatar of Dr. Opossum

User: Dr. Opossum
Time: 15.07., 13:52 o'clock
Board: Reports
Subject: Metagame Masters 12, Berlin (39 players)

Useravatar of r4nd0m

User: r4nd0m
Time: 15.07., 12:58 o'clock
Board: Deck Lists
Subject: Re: The four relatives of 4c Blood (Abzan / Jund / Mardu / Naya) [UPDATE July 2018]

Useravatar of r4nd0m

User: r4nd0m
Time: 15.07., 12:41 o'clock
Board: Banned List & Rules
Subject: Re: Changing the effect of our watchlist, to make it more meaningful?

Useravatar of Goblin-Diplomaten

User: Goblin-Diplomaten
Time: 15.07., 01:16 o'clock
Board: Banned List & Rules
Subject: Re: Changing the effect of our watchlist, to make it more meaningful?

Useravatar of WitH-FuLL-Force

User: WitH-FuLL-Force
Time: 14.07., 15:03 o'clock
Board: Banned List & Rules
Subject: Changing the effect of our watchlist, to make it more meaningful?

Useravatar of WitH-FuLL-Force

User: WitH-FuLL-Force
Time: 14.07., 12:14 o'clock
Board: Deck Lists
Subject: The four relatives of 4c Blood (Abzan / Jund / Mardu / Naya) [UPDATE July 2018]

Useravatar of WitH-FuLL-Force

User: WitH-FuLL-Force
Time: 11.07., 16:49 o'clock
Board: Deck Lists
Subject: Re: 4c Blood decklist(s)/spreadsheet

Useravatar of WitH-FuLL-Force

User: WitH-FuLL-Force
Time: 11.07., 12:05 o'clock
Board: General Discussion
Subject: Re: The future of highlander

Useravatar of Goblin-Diplomaten

User: Goblin-Diplomaten
Time: 11.07., 08:46 o'clock
Board: General Discussion
Subject: Re: The future of highlander

Useravatar of WitH-FuLL-Force

User: WitH-FuLL-Force
Time: 11.07., 02:17 o'clock
Board: General Discussion
Subject: Re: The future of highlander

Useravatar of ChristophO

User: ChristophO
Time: 10.07., 22:59 o'clock
Board: General Discussion
Subject: Re: The future of highlander

Useravatar of WitH-FuLL-Force

User: WitH-FuLL-Force
Time: 10.07., 02:54 o'clock
Board: General Discussion
Subject: Re: The future of highlander


Welcome

Neuester Forumuser:

jpgcal73

Registriert am:
21.10.2013, 13:12 Uhr


RSS 2.0 Feed von MagicPlayer.org

[Valid RSS]


OFFIZIELLER PARTNER IM Verzeichnis
deutschsprachiger
Magic-Seiten
< > www.DE-MAGIC.de

Decks

Top 8 Decks vom Highlander GP Dortmund am 01.10.06

09.10.2006, 12:00 Uhr, von Sturmgott

Platzierung

Autor

Deckname

Farben

1

Jan Ludwig

5c Stax

UWGRB

2

Peter Decker

White Weenie

W

3

André Silny

UW Control

WU

4

Felix Heptner

TPS

URB

5

Hans-Joachim Höh

TPS

UWGRB

6

Marco Blume

RDW

R

7

Claus Chudzinski

White Weenie mit U-Splash

WU

8

Christian Hubacsek

U/G AggroControl

UG


Top 8 Decks vom Highlander GP Dortmund am 6.11.05

07.11.2005, 14:00 Uhr, von Sturmgott

Platzierung

Autor

Deckname

Farben

1

Jan Ludwig

5c Control

UWGRB

2

Jens Krause

Münster RDW

R

3

Klaus-Michael Bredt

Suicide Black

B

4

Daniel Barenhoff

Münster RDW

R

5-8

André Silny

Dredgeatog

UGB

Jonas Gromann

RG Beats

GR

Ulf Reimers

Münster RDW

R

Kolja Kukuk

U/G Recursion

UG


Highlander-Decks Stand November 2006

13.11.2006, 10:15 Uhr, von Sturmgott

Deckname

Farben

Autor

Playstyle

Captain America

UWR

Timo Barwisch

Control

5c Oath Control

UWGRB

Frank Topel

Control

Firesgeddon 2.0

RGW

Sascha Naumann

Beatdown

B/w Discard

BW

Timo Barwisch

Beatdown/ Hand Control


Highlander-Decks Stand Oktober 2005

01.10.2005, 12:00 Uhr, von Sturmgott

Deckname

Farben

Autor

Playstyle

Preis

Red Deck Wins (RDW)

R

Frank Topel

Beatdown

*

Captain America

UWR

Timo Barwisch

Control

***

U/G Recursion

UG

Kolja Kukuk

Recursion /AggroControl

**

B/G Recursion

BG

Frank Topel

Recursion

**

5c Oath Control

UWGRB

Frank Topel

Control

*****

Firesgeddon

RGW

Frank Topel

Beatdown

***

White Weenie

W

Sascha Naumann

Beatdown

*

Early Fatties

BRU

diverse

Beatdown

****

Frozen Orb

UWGRB

Frank Topel

Prison Control

*****

Mono Black Control (MBC) B Kolja Kukuk Board/Hand Control *

B/g/w Landdestruction

BGW

Andreas Wilkesmann

Landdestruction

***

Machinevantage

BR

Timo Barwisch

Beatdown

**

Oath Control

UWG

Felix Schneiders

Control

***

B/w Discard

BW

Timo Barwisch

Beatdown/ Hand Control

*

Suicide Black

B

Felix Schneiders

Beatdown

*

Forumsthread zu diesem Deck

BRU Early Fatties .:. Deckautoren: Frank Topel / Michael Müller / Michael Steinbach

Rot (17):

Avalanche Riders
Carbonize
Firebolt
Ghitu Fire
Reckless Charge
Volcanic Hammer
Lightning Bolt
Goblin Goon
Flametongue Kavu
Incinerate
Disintegrate
Flames of the Blood Hand
Rhystic Lightning
Kaervek's Torch
Urza's Rage
Shock
Skizzik

Blau (9):

Psionic Blast
Repulse
Man-O'-War
Impulse
Serendib Efreet
Rushing River
Mana Leak
Memory Lapse
Thalakos Scout

Gold (8):

Sol'kanar the Swamp King
Acidic Sliver
Tetsuo Umezawa
Blazing Specter
Recoil
Frenetic Efreet
Prophetic Bolt
Crosis's Charm
Lim-Dûl's Vault

Artefakte (5):

Talisman of Indulgence
Talisman of Dominance
Fellwar Stone
Lightning Greaves
Pyrite Spellbomb

Split Cards (1):

Fire/Ice

Schwarz (24):

Graveborn Muse
Dark Ritual
Laquatus Champion
Phyrexian Arena
Phyrexian Rager
Grinning Demon
Gallowbraid
Withered Wretch
Phyrexian Scuta
Silent Specter
Despoil
Morinfen
Diabolic Edict
Hypnotic Specter
Duress
Skeletal Scrying
Night's Whisper
Braids, Cabal Minion
Stupor
Bane of the Living
Dauthi Horror
Drinker of Sorrow
Thrashing Wumpus
Hymn to Tourach

Lands (37):

Wasteland
Wooded Foothills
Polluted Delta
Bloodstained Mire
Bad River
Underground Sea
Rocky Tar Pit
Volcanic Island
Badlands
City of Traitors
Ancient Tomb
Salt Marsh
Ghitu Encampment
Sulfurous Springs
Underground River
Shivan Reef
Darkwater Catacombs
Shadowblood Ridge
Urborg Volcano
City of Brass
Grand Coliseum
Mishra's Factory
Tainted Peak
Tainted Isle
Rishadan Port
Gemstone Mine
Crosis's Catacombs
8 Swamp
2 Mountain

Artikel und / oderTurnierberichte zum Thema:

Das Deck hat in diversen Ausprägungen schon einige Highlanderturniere gewonnen und hat kein einziges aussichtsloses Matchup. Dazu ist es ausserordentlich spaßig zu spielen (wer verkloppt den Gegner nicht gern mit fetten Männern?!?), weist eine hohe Manakonsistenz auf trotz seiner Dreifarbigkeit, und kann mit einem guten Start echt krasse Spielverläufe produzieren. Beispiel gefällig? Bitteschön: 1st turn Ancient Tomb, Talisman of Indulgence; 2nd turn City of Traitors, Lightning Greaves, Dark Ritual, Gallowbraid, equip, hauen 5; 3rd turn Swamp, Laquatus Champion - 6 ab, equip, hauen mit Champion und Gallowbraid für 11. Ist mir so schon passiert! 22 Schäden in Turn 3... da kommt Freude auf :-)

Es gibt 2 mögliche Varianten des Decks: Die Eine spielt Bounce wie Man-o'-war[/card], [card]Repulse, Recoil, Rushing River, Crosis's Charm. Die Andere bevorzugt anstelledessen einige solide Counter wie Mana Leak, Circular Logic, Miscalculation, Complicate[/card], [card]Syncopate, Condescend und Force of Will, um einfach auch mal "No!" sagen zu können. Für welche Variante man sich entscheidet, hängt wohl auch vom persönlichen Stil ab; allerdings bevorzuge ich in einer kreatur- bzw. beatdownlastigen Umgebung die "nimm-ihn-in-die-Hand"-Version. Dieses Deck ist nicht gemacht, um das Mana zum Countern offen zu halten und "Go!" zu sagen. Man will schnell eine fette Kreatur ins Spiel bringen, und dann dafür sorgen, dass sie dem Gegner auch gehörig den Arsch versohlt. Das gelingt in einer Kreaturenumgebung mit Bounce einfach besser. In einer kreaturenfeindlichen Umgebung versauern Karten wie Flametongue Kavu, Man-o'-war[/card] und [card]Repulse allerdings auf der Hand; um hier dem Removal des Gegners zu entgehen, ist natürlich die Counterversion besser.

Noch ein paar Worte zu den Matchups:

Recursion-Varianten mit Genesis[/card], [card]Intuition, Gifts Ungiven etc.:

Dieses Matchup hab ich erst gestern ausgiebig gegen Alexander Rikeit getestet (U/G/b). Sein Deck war nahezu chancenlos; er gewann gerade mal zwei Spiele aus sicher 10, die wir gespielt haben. Frühe fette Kreaturen kann sein Deck eben schwerlich handeln; auch Flieger bereiten dem Deck enorme Probleme, solange es noch nicht sein Wonder im Yard hat. Ärgster Feind des Early Fatties in Axels Deck ist natürlich die Treachery; mit der Bounce-Variante läßt sich aber auch das normal ganz gut handeln. Wichtig ist, sich nicht auf ein langes Spiel einzulassen. Jeder Schadenspunkt muss durchgeforced werden; das Recursion-Deck darf keine Zeit bekommen, die Rekursion ans Laufen zu bekommen. Also alles rausrotzen, was man hat, Blocker unschädlich machen und go for the kill.

RDW a.k.a. Grill-Party.dec a.k.a. Monorot:

Sicherlich mit das schwerste Matchup. Zwei Vorteile hat man dagegen: 1. die größeren Kreaturen, die mit Burn schwer zu töten sind; 2. der eigene Burn ist gegen alle Kreaturen des RDW perfektes und relativ billiges Removal. Dagegen ist bei Karten wie dem Phyrexian Scuta und dem Grinning Demon genaues Rechnen und Vorsicht geboten. Durch eine Reihe an Spells und Ländern, die einem selbst Schaden zufügen (Ancient Tomb, Painlands, Phyrexian Arena, Night's Whisper, Skeletal Scrying, Serendib Efreet, Gallowbraid[/card] & [card]Morinfen, Psionic Blast etc.) gilt es gegen Monored natürlich besonders bedachtsam vorzugehen. Daher hat Schadensvermeidung oberste Priorität. Läuft das Spiel lange, so erhöhen sich die Chancen des Fattie-Beschwörers; allerdings steigt auch stark das Price of Progress-Risiko. Also anfangs darauf konzentrieren, die gegnerischen Threats zu handeln, nicht in einen Ball Lightning oder eine Blistering Firecat zu laufen und sobald möglich einen Fattie als potentiellen Blocker für Haste-Kreaturen des Röstmagiers platzieren. Und dann mit dem Instant-Removal in der Hinterhand attacken. Einem richtig guten Draw des RDW-Spielers wird man jedoch in der Regel nicht beikommen. Hilfreich ist in diesem Matchup besonders die Land-Destruction, da man so den Gegner, der meist eine relativ knappe Manabase spielt, manchmal gänzlich daran hindern kann, ins Spiel zu finden.

Captain America, 5c Control, MBC:

Gegen jegliches Kontrolldeck spielt das Deck seine Disruption voll aus. Karten wie Duress[/card], [card]Stupor und Hymn to Tourach sind es, die den Kontrollmagier vom frühen Erlangen der Spielkontrolle abhalten. Auch Hypnotic Specter und die Landdestruction erfüllen hier wieder bestens ihren Zweck. Gegen Kontrolle darf man nach meiner Erfahrung nicht zu ängstlich spielen. Die Threats müssen auf den Tisch. Vorsicht ist natürlich vor dem in der Regel massiv vorhandenen Mass Removal geboten; wenn ihr also grad den Captain mit dem gekickten Scuta verbembelt, so legt nicht noch den Grinning Demon daneben.

Hier noch ein Auszug aus einem älteren Artikel zu dem Deck:

Der Aufbau ähnelt dem des B/R-Machinehead Decks, nur das sich hier kaum kleine, billige Kreaturen finden; dafür einiges an Manabeschleunigung, so daß man die richtig bösen, fetten schwarzen Monster möglichst schnell legt, und dann mittels Burnspells und blauem Bounce den Weg für sie frei macht bzw. hält.
Blau erfüllt hier die Rollen, störende Permanents und insbesondere Kreaturen des Gegners auf die Hand zurück zu schicken (Rushing River, Repulse, Recoil, Man-O'-War), durch gelegentliche Counter das Spiel des Gegners zu behindern (Memory Lapse, Mana Leak, Force of Will, Misdirection), und die besten, billigen (teil-)blauen Kreaturen zu spielen: Serendib Efreet, der göttliche Frenetic Efreet („Dann phased der mal aus!“ :-) ), und – nach meiner Meinung auch gut – der Urborg Drake, der zwar immer angreifen muß, aber das will man mit den Kreaturen sowieso, und den Weg sollte man problemlos frei halten / machen können. Wichtig ist, keine Spells zu spielen, die reines Creature Removal sind; in Form von blauen Bounce- und Counterspells sowie rotem Burn hat man da einfach erheblich flexiblere Lösungen, die im Zweifelsfall auch mal lästige Permanents (wie Fall von Burn zum Beispiel den Gegner ;-) ) erledigen.
Hier finden auch endlich mal wieder Kreaturen Verwendung, die man (wenn man sie denn überhaupt kennt) schon Ewigkeiten nicht gesehen hat, wie zum Beispiel Morinfen und Gallow Braid. Das Motto für die Männerwahl ist: Entweder billig und riesig, oder nicht ganz so billig und dann entweder Trampeln oder eine andere, gute Evasion Ability haben wie Flying, Shadow oder Fear. Knapp zu schlecht für das Deck sind Sengir Vampire, Phyrexian Plaguelord, und aufgrund der beiden anderen enthaltenen Farben auch schwarzsüchtige Karten wie der Nantuko Shade.

Das Deck ist extrem Nonbasic-lastig, und spiel außer Duals und Fetchlands noch City of Brass, Gemstone Mine, die Painlands (Sulfurous Springs, Underground River, Shivan Reef), Salt Marsh und Urborg Volcano aus Invasion, Ancient Tomb, und auch einige Manasteine sowie Dark Ritual und den kleinen Black Lotus, das Lotus Petal. Auch die Tainted Länder aus Torment sind aufgrund der einigermaßen hohen Zahl an Swamps im Deck durchaus gut.

Dieses Deck hat sich als Tier 1 in einem Kontrollumfeld erwiesen (hat bereits drei Turniere gewonnen!); R/G Beats ist nicht so ein gern gespieltes Matchup. Kann man dem B/R/U-Spieler eine Farbe abschneiden oder generell manamäßig kurz halten, so hat man gute Chancen dagegen; läßt man ihn auf fünf Mana und alle drei Farben kommen, so ist das Deck ein wirklich grausamer Gegner; das Deck entfaltet dann seine ganze Power.

Wie erwähnt, sind hier viele teure Karten vonnöten, auch abseits der Dual Lands sind Karten wie Sinkhole, Force of Will, Mana Drain etc. echte Kassenebbe-Verursacher. Dafür wird man natürlich belohnt, indem man mit diesem Deck einfach abwechslungsreichere Spiele erlebt; viele Spieler empfinden B/R/U als DIE Highlander-Farbkombination.

Dazu noch ein Hinweis: B/R/U eignet sich (zumindest auf der hohen Spielniveau in Bochum) nicht als gutes Kontrolldeck; allen Builds, die als Hauptfarbe nicht schwarz führen, ist nicht soviel zuzutrauen, wie dem Build, der sich unter dem angegebenen Link im MagicPlayer-Forum findet.

Michael Steinbach hat seine modifizierte Version des Decks auch bereits zum Turniersieg pilotieren können; er vertraute (im Kontrollumfeld mit sehr gutem Erfolg) anstelle von Bounce Spells lieber auf „Zahl mal x Mana mehr“-Counter wie Complicate, Condescend, Miscalculation, Syncopate etc.

Letzte Änderung: 05.01.11, 23:28:49 .:. Deck drucken

CardSeeker

Kartensuche bei Magiccards.info



HL-Turniere

Links and Friends


Neue Decks

MTG-Pulse Higlander


printerfriendly Druckversion


Magic: The Gathering ist ein eingetragenes Warenzeichen von Wizards of the Coast, Inc, einem Tochterunternehmen von Hasbro, Inc.
Alle Rechte an den Kartennamen, dem Tap-Symbol, den Mana-Symbolen und den Editions-Symbolen liegen bei Wizards of the Coast, Inc.
Alle Rechte an Bildern liegen bei dem jeweiligen Künstler oder Wizards of the Coast, Inc. Alle Rechte Vorbehalten.

Siteviews: [.. 3076473 ..]          © 2004-2010 by connexo websolutions   |   Impressum